Headline Bücherangebot
Bücherangebot Waterloo

Hinweis:

Bestellen können Sie per Email unter team@hek-creativ-verlag.de oder per Telefon

Telefon: 0049(0)5031-971443

Telefax: 0049(0)5031-949158

Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Zahlung innerhalb 10 Tage nach Rechnungserhalt.

Waterloo 1815

Waterloo 1815

Meilenstein europäischer Geschichte

Helmut Konrad von Keusgen

Hardcover, 21 x 28 cm, 222 Seiten, 96 Farb- und S/w-Abbildungen

Titel vergriffen

Über die vier Tage der von Mythen umrankten und berühmt-berüchtigten Kampfhandlungen Napoléons letzten Feldzugs von 1815 wurde in den rund zwei Jahrhunderten viel geschrieben, auch viel Wider- sprüchliches und Tendenziöses. In der ausführlichsten und umfangreichsten deutschen Abhandlung dieses Themas in der Gegenwart berichtet Helmut Konrad von Keusgen unparteiisch und prägnant. 30 Jahre lang befaßte sich der Autor und hervorragende Kenner der örtlichen Verhältnisse mit diesem äußerst komplexen und vielschichtigen Krieg, bei dem der Begriff “Schlacht” zu seiner vollen, grausamen Bedeutung kommt. Nach umfangreichen Recherchen in Museen und Archiven, dem Studium von Karten, Plänen Zeichnungen und Gemälden sowie einer Vielzahl persönlicher und teilweise unveröffentlichter Berichte von Kriegsteilnehmern rekonstruierte von Keusgen die Abläufe der Kampfhandlungen völlig neu. Dabei entdeckte er, daß vieles anders verlief, als die Geschichtsbücher bisher berichteten... In brillanter Weise fügte er historisch relevante Fakten und authentische Aussagen zu einem spannenden, faszi- nierenden und erschütternden Bericht über den Akt einer großen Ära zusammen. Der Autor geht weit über die Wiedergabe militärischer Handlungen hinaus. Er gibt umfangreich Einblick in die Waffentechnik und Militärwesen, in menschliche Einzelschicksale, die Entbehrungen und Qualen der Soldaten und die sozialen Verhältnisse jener Zeit, auch geht sein Bericht nicht mit dem letzten Kanonenschuß zu Ende, sondern schildert die weiteren Geschehnisse, begleitet die “Großen” jener Tage noch bis zu ihrem Tode, beschreibt Gebäude und Denkmäler und berichtet von Menschen und ihren Taten bis in unsere Zeit. Von Keusgen legt hier nicht nur eine ausführlich bebilderte Orientierungshilfe für historisch Interessierte vor, sondern ein Meisterwerk moderner Geschichtsschreibung.

Waterloo war noch viel mehr als eine große Schlacht; Waterloo war eines der spannendsten und tragischsten Kapitel des Abenteuers Europa, wurde zum Synonym von Anmaßung, Gewalt, Elend, Untergang und einem neuen Entstehen - auf einem Berg von mehr als 50.000 toten Soldaten...

Waterloo Lexikon

Waterloo Lexikon

Napoléons Belgien-Feldzug von A bis Z

Helmut Konrad von Keusgen

Paperback, 15 x 21 cm, 164 Seiten, 117 S/w-Abbildungen

sowie 2 Karten im Anhang

€ 12,50

Mit seinem Waterloo-Lexikon bietet der Autor als Resümee akribischen Zusammentragens unterschiedlichster Informationen dem historisch Interessierten eine neue Dimension an Fachwissen über Napoléons letzten Feldzug von 1815. Dem Prinzip folgend, nichts als bekannt vorauszusetzen, klärt er auf über Personen, Ereignisse, Gebäude und Militär, in methodischer Ordnung und alphabetischer Reihenfolge, stets auf das Wesentliche konzentriert und aus verschiedenen Perspektiven betrachtend. Der umfassende Komplex mit über 400 Begriffen, veranschaulicht durch 117 Abbildungen, ermöglicht eine didaktische Vermittlung der historischen Ereignisse bis in Detailbereiche. Mit diesem Lexikon schließt von Keusgen Lücken, beantwortet Fragen, erklärt Zusammenhänge und erleichtert das Verstehen eines umfangreichen Prozesses von 1815 bis heute. Als Begleitbuch zum Buch Waterloo 1815 und für Studien vor Ort sehr geeignet.

5 Sterne (2)
5 Sterne (2)
Mit_Vater_Bluecher

Mit Vater Blücher nach Paris

Der Kampf Deutschlands um Leben und Freiheit 1813 - 1815

Paul Risch

Hardcover, 15,5 x 21,5 cm, 300 Seiten, 44 S/w-Abbildungen

€ 25,00

Dieses Buch über die deutsche Erhebung gegen das Joch Napoléon I. bietet dem Leser, besonders dem interessierten “Einsteiger” in jene turbulente Zeit des dramatischen Umbruchs europäischer Machtver- hältnisse und die damit verbundene politische wie humanitäre Situation einen sehr guten Einblick. Den Schwerpunkt bilden dabei die epochalen Kampfhandlungen der Völkerschlacht bei Leipzig und das grau- sameChaos vor Waterloo.

Da bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts geschrieben, trifft der Autor mit seiner subjektiv-patriotischen Rhetorik genau den “Ton” der damaligen Zeit und vermittelt somit das Empfinden und die Ehre der Deutschen, die infolge der jahrelangen Unterdrückung und Ausbeutung geradezu zu nationalem Fana- tismus führte, der wiederum ursächlich für die sogenannten, drei Jahre dauernden Befreiungskriege war. Paul Risch beschreibt hier eines der spannendsten Kapitel der Weltgeschichte - und eines der wichtigsten deutscher Geschichte.

Napoleon_Bellerophon

Napoléon auf der Bellerophon

F. L. Maitland

Hardcover, 15 x 21 cm, 114 Seiten, 10 Abbildungen, 1 Karte

€ 16,50

Nur 4 Wochen nach der großen Schlacht bei Waterloo ging Napoléon in Rochefort am 15. Juli 1815 an Bord des britischen Kriegsschiffs “Bellerophon” - aber wie war es dazu gekommen?

In diesem im höchsten Maße spannenden Bericht erzählt der britische Kapitän F. L. Maitland von den dramatischen Umständen und Hintergründen, die ihn mit dem gestürzten Kaiser zusammenführten, sowie vom Ende einer der größten Karrieren unserer Weltgeschichte. Maitlands Aussage schließt eine his- torisch bedeutsame Lücke in Napoléons ungewöhnlicher Lebensgeschichte und vermittelt einen tiefen Einblick in einen der entscheidendsten Momente dieser umwälzenden Epoche. Als er die “Bellerophon” betrat, verlosch Napoléons Stern endgültig - und ein neues Zeitalter begann...

Viel Ungeklärtes und viel Verklärtes blieb von Europas großem Eroberer zurück; vieles wurde negiert und vieles beschönigt. Um so wertvoller ist deshalb Maitlands im höchsten Maße spannender Bericht, in dem er dem auf anschauliche Weise den Usurpator vor Augen führt - ihn und den Stab jener, die “ihrem Kaiser” nicht nur auf die Bellerophon, sondern auch in die Verbannung nach St. Helena folgten. Sein Leben lang waren für Napoléon nur Erfolg und Sieg von Bedeutung, und als er im Juli 1815 an Frank- reichs Atlantikküste ging, hoffte er dennoch auf einen späteren, nochmaligen Sieg, doch sein Schicksal entschied anders...

Eine Stimme aus Waterloo

Edward Cotton

Hardcover, 16,1 x 21,6 cm, 288 Seiten, 9 Abbildungen, 2 Karten

€ 25,00

Edward Cotton war als 23-jähriger Hauptfeldwebel im 7. Husaren-Regiment der britischen 5. Kavallerie- Brigade 1815 selbst an der großen Schlacht bei Waterloo beteiligt. Fünf Kilometer südlich dieser Ortschaft waren im Laufe jenes schicksalhaften 18. Juni rund 150.000 Soldaten mit 38.000 Pferden aufeinandergetroffen - am Abend desselben Tages blieben 50.000 Gefallene und 11.000 getötete Pferde auf dem weitläufigen Terrain zurück, das hernach als Morne Plaine (Traurige Ebene) in die Welt- geschichte einging...

Edward Cotton, der das ungeheure Massaker überlebte, stand für den Rest seines Lebens unter dem Eindruck dieser humanitären Katastrophe. Nach 21 Jahren Militärdienst kehrte er 1828, neun Jahre nach der Schlacht, aus Großbritannien nach Waterloo zurück und widmete sein gesamtes weiteres Leben diesem großen Meilenstein europäischer Geschichte. Er heiratete eine Ortsansässige, zog in den Weiler Mont-Saint-Jean und wurde Gaststättenbesitzer. Im Laufe der Zeit recherchierte Cotton betreffs der historischen Zusammenhänge des gewaltigen militärischen Ereignisses und seiner späteren Folgen.

Edward Cotton verstarb als ein reicher Mann am 24. Juni 1849 im Alter von 57 Jahren. Trotz eines bereits längeren gesundheitlichen Leidens hatte er noch zwei Tage zuvor eine englische Familie über das Schlachtfeld geführt. Er wurde im Obstgarten des großen, herrschaftlichen Anwesens Hougoumont, in dessen unmittelbarer Nähe er einst gekämpft hatte, beigesetzt. Außer seinem vielseitigem Engagement zur Erhaltung der historischen Ereignisse vor Ort hinterließ er der Nachwelt dieses Äußerst informative und höchst beeindruckende Buch.

Originaltitel: A voice from Waterloo

Eine_Stimme_aus_Waterloo

Impressum und Datenschutzhinweis